Zubereitung des Tees

Für eine polyphenolreiche Zubereitung des Zistrose-Tees ca. 2 Esslöffel Zistroseblätter in einen Kochtopf mit 1 Liter mineralienarmen Wasser geben und 20 Minuten bei 95°C mit Deckel köcheln lassen.

Für eine weniger herzhafte Zubereitung die Kochzeit auf 5 Minuten reduzieren.

Es wird empfohlen 3 Tassen Zistrose-Tee pro Tag zu  trinken.

In hohen Dosen sollte der Tee nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden, da es zu Übelkeit und Schwindel kommen kann. Personen mit einem Risiko bezüglich eines Eisenmangels wird empfohlen keine phenolreichen Getränke (z.B. Tee) zu den Mahlzeiten zu trinken, da diese die Aufnahme von Nährstoffen, insbesondere Eisen hemmen können.

Sudzubereitung

Der Sud kann zum Gurgeln, als Mundspülung, für Bäder und zum Auftragen auf die Haut verwendet werden.

Ca. 10g (2,5 Esslöffel) Zistroseblätter in einen Kochtopf mit 200 ml mineralienarmen Wasser geben und 20 Minuten bei 95°C mit Deckel köcheln lassen. Der Sud kann dann äußerlich angwendet und auf betroffene Hautstellen aufgetragen werden oder als Badezusatz verwendet wurden.

Der Zistrosesud kann auch in einem verschlossenem Gefäß im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Sitzbad, Fußbad oder Badezusatz

200ml Sud in ein handwarmes Sitz- oder Fußbad gießen. Als Sitzbad werden 5 Minuten empfohlen. Fußbäder können länger angewendet werden. Auch als Badezuatz in einem Entspannungsbad kann der Sud verwendet werden.

 

Sud zum Auftragen auf die Haut

4-6 Wochen lang, zwei Mal täglich den konzentrierten Sud auf die Haut auftragen und einwirken lassen, nicht abtrocknen.
Eine Ergänzung durch zusätzliches Tee-Trinken kann hilfreich sein.

Mundspülung

Einen Schluck des Suds zum Gurgeln oder spülen in den Mund nehmen, spülen oder gurgeln und ausspucken, mehrmals wiederholen.

Hier mehr über die Zistrose-Pflanze